HKC-Unitas
Über Wasser, unter Wasser - UNITAS

Rückblick 2018

Mount Everest Cup 2018



Dieses Jahr haben wir am 25.03.2018 zum 5. Mal den Mount Everest Cup ausgerichtet und auch selbst bestritten über eine Distanz von 8.848 m.

Morgens um 9 Uhr ging es für die Helfer schon los alles für die 12 gemeldete Teams vorzubereiten. Bojen setzen, Getränke- und Grillstand aufbauen, Boote vorbereiten und und und. Hand in Hand ging alles reibungslos von statten auf Grund der tollen Organisation im Vorfeld.Um 14 Uhr dann der Startschuss für das erste Team, die Biergermeister. Wir starteten als 6. und wir alle haben uns keine großen Chancen auf einen der ersten Plätze ausgerechnet, denn wir waren in dieser Konstellation noch nie im Boot und haben auch nie die ganze Strecke trainiert. Wir waren froh, überhaupt mit einem vollen Boot an den Start zu gehen, dank der Aushilfe Carsten von den Speedform Dragons und unsere Aushilfstrommlerin Lisa war dies möglich. Einige von uns waren auf Trainingslager oder im Urlaub und wir hatten viele Krankheitsausfälle zu verzeichnen. Ein paar von uns waren vor dem MEC nur ein oder zwei Mal beim Training und einige waren noch gar nicht im Boot dieses Jahr. Wir waren also ein absolutes Überraschungsei ohne konkrete Voraussagung.

Umso überraschter war für uns das Rennen. Von Anfang an war der Teamgeist und auch der Wille zu spüren. Wir legten einen guten Start hin und die Schlagbank hat einen tollen Job gemacht und das Boot regelrecht mit Ansagen gesteuert bei einer konstanten Frequenz von 58 (manchmal auch mehr). Jeder von uns wollte es und kämpfte bis kurz vorm Exitus. Es fühlte sich gut an, wir waren eine rhythmische Einheit. Auch unsere Steuerfrau Anna ließ niemanden nach dem Überholen auf unsere Welle und meisterte die Kurven mit Bravur. Auf der letzten Geraden mobilisierten wir dann nochmal alle Reserven und erhöhten den Schlag konsequent Meter für Meter. Dann endlich die Zielhupe…….. Geschafft!!!!! Wir sind als 2. Boot, hinter den LimmerixX, durchs Ziel.

Jetzt hatten wir uns die Wurst und das Kaltgetränk redlich verdient. Alle Teams waren ausgelassen und wir alle warteten gespannt auf das Ergebnis. Und genau dieses Ergebnis zeigte unsere Leistung, trotz unterschiedlichem Trainingspensum und unseren Kampfeswillen auf.

Vielen Dank an alle Teams, die diese Bergstrecke mit uns erpaddelt haben. Es ist immer wieder schön, alte Bekannte oder aber neue Bekannte zu treffen und mit ihnen gemeinsam eine tolle Veranstaltung zu genießen und zu bestreiten.

In diesem Sinne……. Über Wasser, unter Wasser - UNITAS